Feed on
Posts
Comments

BB – Bayern Bashing

Vielleicht bin ich da nun wirklich zu sehr Partei. Vielleicht. Disclaimer: ich bin Bayern-Fan. Aber auch so objektiv wie möglich betrachtet scheinen mir die Kollegen Live-Reporter beim Fussball fast immer extrem anbiedernd, wenn irgendwelche Bayern-Spiele gezeigt werden. Anbiedernd im Sinne von: das Publikum ist mehrheitlich gegen Bayern, freut sich, wenn der Große stolpert, also kommentier ich das auch so. Permanent aus der Perspektive der anderen Mannschaft, mit gänzlich anderen Maßstäben und kaum versteckter Häme. Heute bei HSV – Bayern bspw.  in der ARD: beide mindestens gleichwertig, Hamburg hatte maximal anderthalb Torchancen in der ersten Halbzeit und einen Abpraller glücklich verwandelt. Für den kommentator war das aber selbstverständlich eine “verdiente Führung”. Und die Entscheidung, ein Tor der Bayern nicht zu geben, selbstverständlich in Ordnung. Nachdem er krampfhaft in der dritten Wiederholung endlich ein angebliches “Zupfen von Luca Toni” vermutet hat. Irgendwie seltsam parteiisch. Es geht um Quote und gefühlte Sympathie.

Leave a Reply